Welcome back, LIMAK DigiLab!

zur Übersicht
So macht Plattform Sinn: Der Weg ins Win-Win-Paradies
20 Jahre digitale Pionier-Partnerschaft

Es ist uns immer wieder eine Freude: Zum fünften Mal in Folge war Netural Gastgeber des „Digitalization Practice Lab“ im Rahmen des MBA-Studienganges „New Business Development in the Digital Economy“ an der LIMAK Austrian Business School.

Das Digilab ist Höhepunkt und Abschluss des LIMAK Studienganges. In zwei komprimierten Tagen transferieren die Studierenden in diesem Rahmen ihr erlerntes Wissen disziplinübergreifend anhand realer Business Cases aus ihrem Berufsleben in die Praxis. „Wir sind mit Freude Gastgeber“, kommentiert Netural CEO Albert Ortig, "Es ist immer spannend, gemeinsam mit den LIMAK-Teilnehmern deren Themenstellungen nutzerzentriert zu entwickeln!"

Der Linzer Digitalisierungsdienstleister hat mit kompromissloser Nutzerzentriertheit eine lange Erfolgsgeschichte geschrieben und in hunderten Digitalisierungsprojekten eine ganz besondere Herangehensweise entwickelt, die Erfolg garantiert. „Letztlich geht es darum, selbst die größte Komplexität unter einer Benutzeroberfläche verschwinden zu lassen, in der sich Nutzer intuitiv und mit Freude zurechtfinden“, sagt Ortig.

Aus dieser Herangehensweise macht das Netural-Team kein Geheimnis. Am Tag 1 des heurigen DigiLabs machten die Gastgeber die Teilnehmenden anhand von Case Studies mit dem Thema „Digitale Services - Strategie & Organisation“ bekannt und erklärten, wie digitale Services benutzerzentriert zu entwickeln sind. Eine anschließende Gruppenarbeit zum Thema „Projektklärung“ drehte sich um die Kunst, die richtigen Fragen zu stellen, um zu zielführenden Antworten zu kommen. Den Tag beschloss ein Workshop zur Anwendung des Personas-Konzeptes – des Dreh- und Angelpunktes der Netural-Methode: Personas repräsentieren die verschiedenen Nutzertypen, auf die bei der Entwicklung von digitalen Services zu fokussieren ist.

Darauf aufbauend drehte sich am zweiten Workshoptag alles um „Executive Journey Mapping basierend auf Personas“. Anschließend folgten praxisorientierte Inputs für die Masterarbeiten der Teilnehmenden: Albert Ortig behandelte das Thema „Innovieren im Umfeld von Ungewissheit“, Martin Obermayr sprach über „Tooling - Digitale Services in virtuellen Teams erarbeiten“ und Irene Bouchal-Gahleitner referierte über „Organisation - Unternehmen im Mindset der Selbstorganisation & Agilität“. Eine Reflexions- und Feedbackrunde rundete das dichte Programm ab.

Netural wünscht allen Teilnehmenden einen erfolgreichen Abschluss und freut sich auf die weitere prosperierende Zusammenarbeit mit der LIMAK Business School.


Beitrag: 19.07.2022

Kontakt

Netural GmbH
Peter-Behrens-Platz 2
4020 Linz

Wie können wir weiterhelfen?
Vielen Dank für deine Nachricht!
Beim Absenden des Formulares ist etwas schiefgelaufen!